Siegfried Plep


*21.01.1944 +09.01.2022

Wenn die Sonne des Lebens untergeht, leuchten die Sterne der Erinnerung!

Mit großer Trauer hat der Verband für Betriebsfußball Berlin die Nachricht aufgenommen, dass sein Ehrenschiedsrichter Siegfried Plep am 09.01.2022 verstorben ist.
Siegfried war über 40 Jahre Schiedsrichter. Dabei leitetet er über 15 Jahre lang Spiele der VBF Oberliga und erreichte knapp 1500 Spielleitungen. Dafür erhielt er die Goldene Ehrennadel des VBF.
Im Mai 2021 beendete er bei bester Gesundheit seine Schiedsrichtertätigkeit und wurde in die Gilde der Ehrenschiedsrichter aufgenommen.
Am 21. Januar wäre er 78 Jahre geworden.
Der Verband für Betriebsfußball Berlin wird Siegfried stets in bester Erinnerung behalten.
Unsere Gedanken und unser tiefes Mitgefühl gilt seinen Angehörigen.

Der Vorstand und die Mitarbeiter des VBF

Nachholspiele der Ü40 Verbandsliga und Landesliga

Liebe Sportkameraden,
der Staffelleiter macht darauf aufmerksam, dass folgende Spiele bis zum Beginn der Rückrunde nachzuholen sind:

Ü40 Verbandsliga (Beginn der Rückrunde 14.03 2022)

SC Schlaff – SG Raddatz
SG Raddatz – BMW Motorad
SG Spatkasse/IBM-Klub – SG Raddatz
SG Raddatz – FC Oldie
SG Stern Berlin – SG Raddatz
SG Raddatz – FC Horrido 78
FC Horrido 78 – FC Oldie
BMW Motorad – FC Horrido 78

Ü40 Landesliga (Beginn der Rückrunde 28.02.2022)

Rot Weiß Spandau – BSG BVG Cicero
BSG Rank Xerrox – VEB/SG E-R
BSG BVG Cicero – BSG Rank Xerrox

DFB gegen Lockdown bei den Amateuren

Bei den Vereinen würde es aus Sicht des Deutschen Fußball-Bundes mehrheitlich kein Verständnis für einen erneuten Lockdown im Amateurfußball geben. Das haben die beiden DFB-Vizepräsidenten Rainer Koch und Peter Peters in ihrer Bilanz des Jahres 2021 bekräftigt. Die momentane Verbandsspitze verwies auf eine entsprechende Umfrage und betonte, bei aller weiterhin gebotenen Vorsicht habe speziell der organisierte Fußball als Freiluftsport mit seinen Hygienekonzepten nachgewiesen, keine Risikoquelle zu sein. Zudem sei die Unterstützung für die Impfkampagne des DFB laut einer Umfrage hoch, die Impfquote im Fußball sei höher als in der gesamten Bevölkerung in Deutschland.

Der Fußball trage dank seiner starken Vereinsstruktur und der Möglichkeit, die Gesundheit durch Bewegung zu fördern, zur Eindämmung der Pandemie bei. Beim DFB wird 2022 ein neuer Präsident gewählt. Seit dem Rücktritt von Fritz Keller wird der Verband interimsmäßig von Koch und Peters geführt.

(Quelle: Welt am Sonntag vom 26.12.2021)

Sehr geehrte Vorstände, liebe SportKameraden,

in guter Tradition möchten wir einen Moment inne halten und uns bei all denen bedanken, die in diesem besonderen Jahr den Betriebsfußball möglich gemacht und weiter und am Leben gehalten haben – teilweise trotz gesundheitlicher oder anderer Einschränkungen. Wir gedenken auch in stiller Einkehr all denen, die künftig weder auf dem Platz noch an der Seitenlinie oder im Casino mit uns anstoßen und gemeinsam jubeln können, weil sie für immer von uns gegangen sind.

Der Vorstand und die Ausschüsse des VBF Berlin bedanken sich bei allen Aktiven und passiven Mitgliedern sowie ehrenamtlich wirkenden für ihren Einsatz, ihre Verbundenheit und Treue in 2021! Die aktuellen Umstände lehren uns alle Dankbarkeit und zugleich Demut – deshalb wünschen wir allen ein besinnliches Fest und ruhige Tage „zwischen den Tagen“ zum sammeln neuer Kräfte für die Herausforderungen von 2022.

Witterungsbedingte Absage des Spielbetriebs BFV / VBF / VFF

Aufgrund der aktuellen Witterungsbedingungen haben diverse Sportämter heute Vormittag ihre Fußball- und Sportplätze für den Spielbetrieb gesperrt.
Daraufhin hat der BFV in Absprache mit VFF und VBF heute Mittag per Generalabsage alle Spiele für dieses Wochenende (heute bis einschließlich Sonntag)  abgesetzt. (Genauen Wortlaut siehe <<hier>> )


Darüber hinaus hat der Spielausschuss (SpA) des VBF beschlossen, alle Vereine vorzeitig in die Winterpause zu entlassen. Alle im Dezember noch geplanten Spiele werden abgesetzt und im Januar 2022 neu angesetzt, natürlich vorbehaltlich der dann herrschenden rechtlichen und meteorologischen Rahmenbedingungen.

Vorstand und Ausschüsse möchten Euch deshalb schon an dieser Stelle ein geruhsames Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr wünschen.

Bleibt GESUND!

Mit sportlichen Grüßen

Der Vorstand

Spielbetrieb des VBF wird vorerst ohne verschärfte Einschränkungen fortgeführt. 

Der Senat von Berlin hat in seiner Sitzung am 23. November 2021 die Elfte Verordnung zur Änderung der Dritten SARS-CoV-2-Infektionsschutzmaßnahmenverordnung beschlossen.
Diese tritt am Samstag, den 27. November in Kraft.

Wichtig für uns ist, dass sich für die Sportausübung unter freiem Himmel keine weiteren Verschärfungen gibt.

Es gelten die gleichen Regeln, die schon seit dem 15. November gelten.

Während die Infektionsschutzmaßnahmen für die Sportausübung in gedeckten Sportanlagen weiter verschärft werden, sind die Sportausübung unter freiem Himmel sowie die Nutzung von Funktionsgebäuden wie Umkleidekabinen von den Änderungen nicht betroffen.

Der Freiluftspielbetrieb des BFV (und somit auch des VBF) wird somit vorerst ohne weitere Einschränkungen fortgeführt. 

Auszug aus der Verordnung für die Sportausübung unter freiem Himmel:

Folgende Punkte der Verordnung sind für den Sport im Freien (outdoor) zu beachten:

  • Sport im Freien ist auch bei Unterschreitung des Mindestabstands bei der Sportausübung weiterhin ohne Nachweis von Impfung/Test erlaubt.
  • Für das Betreten von Funktionsgebäuden (alle Innenräume einschließlich Umkleidekabinen) auf der Sportanlage gilt eine 2G-Regelung (Zutritt nur für Geimpfte und Genesene) und zusätzlich die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske. Eine zusätzliche Testpflicht besteht nicht.
    Die Mindestabstände sollten möglichst eingehalten werden.
  • Personen, die aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können und dies durch ärztliche Bescheinigung nachweisen, sind von der 2G-Regelung ausgenommen. Sie müssen jedoch negativ getestet sein (nur PCR-Test zulässig, nicht älter als 48 Stunden).
  • Toiletten, die über einen direkten Zugang vom Außenbereich einer Sportanlage (kein Betreten eines Durchgangs oder Funktionsgebäude zum Betreten notwendig) betreten werden können, fallen nicht unter die erweiterten 2G-Bedingungen. Sie können auch ohne das Erbringen eines Nachweises betreten werden. Es gilt allerdings die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske.
  • Zum Zweck der Kontaktnachverfolgung ist das Führen einer Anwesenheitsdokumentation durch die Vereine zwingend erforderlich. Der BFV stellt seinen Mitgliedsvereinen dafür die kostenlose BFV Service-App zur Verfügung
  • Grundsätzlich besteht die Option, die Nutzung von Freiluft-Sportanlagen einschließlich der Durchführung von sportlichen Wettkämpfen unter die 2G-Bedingung (Zugang nur für Geimpfte und Genesene – gilt für alle Anwesenden) zu stellen. Dies muss jedoch zwingend vorab mit dem zuständigen Sportamt abgesprochen werden. In diesem Fall entfällt die Pflicht zur Einhaltung des Mindestabstands, die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung gilt weiterhin abseits der Sportausübung. Die Vereine/Ausrichter tragen die Verantwortung für die durchgehende Einhaltung der 2G-Vorgaben. Teilnehmende an sportlichen Wettkämpfen sind von den 2G-Vorgaben ausgenommen, sofern sie einen negativen Test vorweisen können.

Die gesamte Verordnung und alle Einzelheiten dazu sind nach der Veröffentlichung hier nachzulesen: Dritte SARS-CoV-2-Infektionsschutzmaßnahmenverordnung